LAN Gestell

Moin ich möchte euch kurz berichten wie ich mein Gestell gebaut habe um auf einer LAN mehr Platz auf meinem Tisch zu sparen. Wer schon auf einer LAN war, hat sicherlich gemerkt, dass ein Tisch mit 170cm breite (Northcon Parkett) für zwei Personen recht knapp werden kann. Der Platz für Monitor, Maus und Tastatur ist klar, doch wohin mit dem PC? Vor oder bei den Füßen ist es ungünstig, denn hier sind die Tischbeine und die eigenen Gliedmaßen möchten schließlich auch mal gestreckt werden. Auf dem Tisch hinter dem Monitor ist eine Lösung, doch dann kommt der Monitor ziemlich dicht. Deshalb die ultimative Lösung … über den Monitor!!!!111elf

Vorwerg, vermesst euren Monitor und seid Erhlich zu euch, ob dieser sich in nächster Zeit vergrößern wird. Mein Monitor (Asus MG279Q) ist mit ein wenig Luft (~3cm) an den Seiten 65cm Breit und in meiner Lieblings-Einstellung mit ein wenig Luft 45cm hoch. Nun wissenn wir schonmal, dass ein “Loch” von 65×45 cm benötigt wird.
Danach benötigt ihr noch euer PC Gehäuse von unten. Messt den außen Abstand der Füße, damit diese nachher zwischen die Profile passen (Siehe im CAD das Gehäuse von unten) und das Gehäuse so nicht herunter rutschen kann.

Gestell v1

Verwendet habe ich Alu-Profile die ich mir im Internet bei dold-mechatronik.de bestellt habe. Aber es gibt auch andere Shops die solch einen Service anbieten, einfach nach “alu profil zuschnitt” suchen. Verwendet habe ich das Profil “45x45L B-Typ Nut 10”. Sofern ihr auf dem gestell nicht tanzen möchtet oder einen LED Streifen in die Nut pressen möchtet reicht ein deutlich schmaleres Modell, das drückt den Preis und das Gewicht. Bei mir ist recht Praktisch, dass meine Kisten in den Rahmen passen und ich so nur wenig Platz im Auto benötige. Auf dem einen Foto fehlt lediglich der PC sowie Schlafsack und Isomatte die man irgendwo hin quetschen kann.

Beleuchtung

Ich habe zwei Holzplatten zugeschnitten die in das Profil passen und dort auch hin und her geschoben werden können. Es ist super praktisch, da je nachdem wie das Gehäuse aufgestellt wird, zusätzlich Getränke oder sonstiges abgestellt werden kann. Schiebt man die Platten jeweils zur Seite kann das Gestell noch gut getragen werden.

Die Beleuchtung ist ein einfaches LED Band welches ich in die Nut gedrückt habe. Sicherlich nicht schön aber im dunkeln fällt es nicht auf. An den Ecken habe ich jeweils noch ein wenig Heißkleber rein gedrückt damit es hält.

Was würde ich im Nachhinein anders machen.
– Die unterste Strebe (Grau) genau passend lang machen. Mein damaliger Gedanke war nur die beiden oberen (Weiß) neu machen zu müssen, falls ein neues Gehäuse kommt.
– Das Gestell gleich auf die maximale Breite bauen, sonst verschenkt man Platz. Also Rotes Profil + 2x die Stärke des Schwarzen = 85 cm (170 cm/2).
– Die beiden oberen Roten Profile auf 85 cm schneiden und von oben Aufsetzen.
– Ich würde auf das LED Band verzichten und eine Profil-Stärke von 20×20 mm nutzen.

Gestell v2

Hier die Maße der Streben für Aluminiumprofil 20×20 B-Typ Nut 6, wie ich es bauen würde wenn ich nicht schon meinen Prototypen hätte:
– Rote Profile: 85 cm
– Oranges Profil: 81 cm (Rotes Profil minus 2x 2 cm)
– Schwarze Profile: bei mir 45 cm (Höhe eures Monitors mit Luft minus 2 cm)
– Weiße Profile: bei mir 23 cm (Abstand der Füße eures Gehäuses von jeweils der Außenkante gemessen plus ~0,2 cm Luft)
– Graue Profile: bei mir 27 cm. Maß des Weißes Profils plus 2×2 cm (4 cm)

Weitere Möglichkeiten

Eine Quelle kommt aus den USA Build-Your-Own LAN Gaming Shelf (gebaut aus Holz)
Eine weiteres Gestell, diesmal gleich für zwei Personen, hat der User GordonBleu im NorthCon Forum vorgestellt. Hier werden keine Aluprofile genutzt sondern Vierkantrohr, wie in seinem Blogeintrag beschrieben.